Trainingscamp in den Herbstferien, der FCU zieht eine positives Fazit

Nach langer Vorbereitung unseres Camps, welches von unserer Trainerin und Spielerin Jatta Aalto geplant und durchgeführt wurde. Zieht der FCU ein positives Fazit.
Jatta, die sich im Verein um Training und Spielbetrieb von verschiedenen Mannschaften im Jugendbereich kümmert und erfolgreich in unserer Damenmannschaft spielt, freute sich auf diese Aufgabe.

Insgesamt haben ca. 40 Kinder an den Camps teilgenommen. In der ersten Woche fand das Camp für die 6 – 8 jährigen statt und in der zweiten Woche für die 9 – 11 jährigen. Auch für eine vernünftige Ausrüstung kümmerte sich der FCU. Es gab ein hochwertiges Trainingsset (Trikot, Hose, Stutzen) sowie einen eigenen Ball.

Jeden Morgen begann das Trainerteam mit einem eigens ausgedachten Aufwärmprogramm, um die Kinder auf den spannenden und anstrengenden Trainingstag vorzubereiten. Mit viel Spaß zogen alle Kinder mit.

Danach ging es am ersten Tag in verschiedenen Stationen und kleinen Gruppen in die ersten Trainingseinheiten. Schwerpunkt dieser Trainings waren (Technik, Koordination, Balanceübungen, Passübungen). Wichtig war den Trainern das hier in kleinen Gruppen trainiert wird, dafür hatte jedes Trainergespann einen Court und eine Gruppe von 5 – 7 Spielern.

Am zweiten Tag wurde nach einer herzlichen Begrüßung, fleißig trainiert. Jeden Nachmittag bekam das Camp von der Gastronomie ein frisches und vernünftiges Mittagessen zubereitet, denn unsere Trainingseinheiten hatten es in sich. Am Ende des zweiten Tages ging es in einen spannenden Champions League Wettbewerb, in den auf kleinen Feldern und Gruppen um Punkte gespielt wurde, welche dazu dienten von der Regionalliga bis zur Champions League aufzusteigen.

Finaltag mit Mini WM

Am Donnerstag den letzten Tag, konnten die Kinder es kaum erwarten die Mini WM zu spielen. Aber vorher gab es auch hier noch einige Trainingseinheiten in kleinen Gruppen. Nach dem Mittagessen ging es dann in den Turniermodus. Es spielten folgende Länder in der WM: Deutschland, Portugal, Spanien und Italien. Hier sahen selbst die Eltern, dass die Trainer sich viel Mühe gegeben haben. Mit Flaggen sowie Nationalhymnen wurden die Spiele begonnen. Nach knappen 2 Stunden Weltmeisterschaft stand dann die Siegerehrung an. Mit einen strahlenden lächeln und begeisterten Eltern verabschiedete sich das Trainergespann von den Kindern, die sich über ihre Urkunde und die Medaille freuten.

Vielen Dank!

Der FC Union Tornesch möchte sich auch auf diesen Weg bei seinen Trainern Christopher Glissmann, Rene Koppers und Jatta Aalto bedanken aber auch an die Betreuer aus unserer eigenen B-Jugend Janko Behrens, Daniel Atohoun, Michael sowie Linus Schmitt, welche einen maßgebenden Erfolg an dem Camp hatten.