1.D Einigkeit Wilhelmsburg
:
2.D FC Union Tornesch
Die Ausgangslage war eindeutig: Ein Sieg beim Tabellendritten ESV Einigkeit Wilhelmsburg, und unsere Jungs sind erneut Staffelmeister. In der Vergangenheit ist es uns immer gelungen, in solchen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, die taktischen Anweisungen einzuhalten und erfolgreich zu sein. Heute wartete auf uns ein Gegner, der in den zurückliegenden Spielen insbesondere durch seine physische Präsenz und Robustheit zu überzeugen wusste. Diese gewonnene Erkenntnis veranlasste das Trainerteam dazu, in der Defensive auf robuste und kräftige Spieler zu setzen, während wir in der Abteilung Angriff die Eigenschaften Tempo und Wendigkeit in die Waagschale werfen wollten. Den Gegner mit großer Laufbereitschaft und hohem Tempo fordern und spätestens in der zweiten Halbzeit unsere fußballerischen Vorteile ausspielen – das war unser Plan.
Leider mussten wir bereits vor dem Anpfiff eine erste Veränderung vornehmen, als sich unser bisher erfolgreichster Stürmer beim Aufwärmen verletzte. Doch wie in den zurückliegenden Spielen zeigten unsere Jungs sofort, dass sie mit Rückschlägen gut umgehen können und fanden gut in das Spiel. Der ESV erwies sich als sehr unbequemer Gegner, hatte viel Ballbesitz, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. In der 15. Spielminute gelang uns nach einem schön anzusehenden Angriff das 0:1 durch einen satten Vollspannschuss. Es folgte die nächste Hiobsbotschaft, als sich einer unserer 6er bei einem hart geführten Zweikampf eine schmerzhafte Prellung zuzog, die seinen Einsatz im Folgenden deutlich beeinträchtigte. Der ESV wurde stärker und stärker, suchte sein Glück in Fernschüssen, konnte damit unseren bärenstarken Torwart aber nur einmal durch einem Pfostenschuss in Verlegenheit bringen.
Das sollte sich in der zweiten Halbzeit vorläufig nicht ändern. Die Gastgeber machten das Spiel, wir konterten und ließen uns bis zur 56. Minute Zeit, um nach einem Traum-Konter auf 0:2 zu stellen. Das 0:3 folgte zwei Minuten später durch einen direkt verwandelten Freistoß. Jetzt kannte der Jubel keine Grenzen mehr – Abpfiff, Staffelmeister, YEAH!!!
Mit diesem Triumph geht eine kurze, großartige Saison zu Ende. Wir werden es in den nächsten Tagen sportlich etwas ruhiger angehen lassen, um uns dann intensiv auf die kommende Saison vorzubereiten.
Und zum Schluss bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Eltern für ihre große Hilfe, sowie bei allen Förderern und Sponsoren für ihr Engagement. DANKE!

 

 

Endstand 0:3

 

Die 2.D-Junioren sind Adrian, Arlind, Arved, Bjarne, Daniel, Jasper, Jonas, John Gerrit, Kolja, Lennart, Leonard, Martin, Melf, Mustafa, Nis, Omran, Samuel, Sayman, Seymen, Shalom, Tim mit den Trainern Atti, Rasmus und Jochen.